Mentalfeld-Techniken

Mentalfeld-Techniken nach Dr. Klinghardt ®

Die Mentalfeld-Techniken (MFT) nach Dr. Klinghardt® setzten sich aus einer Reihe von Methoden zusammen, die in unserem System auf unterschiedlichste Weise wirken. Es gibt Methoden mit neurologischer, psychologischer und energetischer Wirkung. Eine individuelle Klienten-Thema bezogene Zusammensetzung der Methoden ermöglicht eine Behandlung für Körper, Geist und Seele gleichermaßen.

Wann sind Mentalfeld-Techniken hilfreich

Die Mentalfeld-Techniken (MFT) bieten sehr schnell wirksame und nicht-invasive Interventionen zur Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen und emotionalen Stresszuständen – egal, ob der Ursprung ein körperliches oder seelisches Trauma oder Problem ist.

MFT ist sehr hilfreich bei:

  • Phobien

  • Zwangsverhalten

  • Hyperaktivität

  • chronischer Müdigkeit

  • Prüfungsangst

  • Panikattacken

  • Stressenden Situationen jeglicher Art

  • Posttraumatischen Belastungsstörungen

  • erinnerbaren traumatischen Erlebnissen

u.v.m.       

                                       

Die Theorie hinter den Mentalfeld-Techniken beruht auf der Erkenntnis, dass seelische Spannungszustände und Schmerzen oft dann entstehen, wenn sich der Mentalkörper als Folge eines Traumas vom physischen Körper trennt. Dieser Prozess läuft für die meisten von uns völlig unbewusst ab.

Die Behandlung besteht darin, den abgespaltenen Inhalt des Mentalfeldes aufzudecken. Während der Klient seine innere Aufmerksamkeit dem abgespaltenen Inhalt zuwendet, beklopft er Akupunkturlinien und relevante autonome Schaltstellen, die den Mentalkörper wieder anheften und zentrieren. Dadurch entstehen oft Heilungen innerhalb von Minuten, die meist bleibend sind.

Quelle: INK